english? - arabic? - french? - italian? - spanish?

Donnerstag, 31. März 2011

weiße Lilien auf schwarzer Torte



Diese Torte war ein Auftrag von lieben Freunden, die damit ihre Patentochter Tanja zum 30. Geburtstag überraschen wollten. Das Geburtstagskind ist ein großer Amerika-Fan und liebt außerdem die Farbe schwarz, deshalb war klar, es wird eine schwarze Fondanttorte. 


Zur Inspiration wurden massenhaft Flickr-Alben durchstöbert bis die Wahl auf eine schwarze Torte mit weißen Lilien fiel. Eigentlich sträube ich mich ja dagegen eine Torte 1:1 zu kopieren, aber in diesem Fall habe ich mich von der Begeisterung unserer Freunde anstecken lassen. :-)



Die unterste Torte ist eine Sachertorte mit Aprikosengelee und Schokoladenüberzug. Die mittlere eine Schichttorte gefüllt und überzogen mit einer Mandelcreme und die oberste Torte ein Marzipanrührkuchen gefüllt mit Kirschgelee und überzogen mit Nougatganache.




Die Lilien habe ich einige Tage vorher gemacht und auf Draht gearbeitet. Damit die weißen Lilien nicht zu langweilig wirken, habe ich diese mit Glanzpuderfarbe im Farbton 'Lilac' abgepudert.
Ursprünglich hatte ich diese Blütenstempel für die Lilien bestellt, hab mich dann jedoch entschieden diese nicht zu benutzen, weil sie mir einfach zu klein erschienen.





Das T und die 30 habe ich mit meiner Cricut ausgeschnitten, ganz dünn mit Zuckerkleber eingestrichen und dann mit silbernen Zuckerperlen dekoriert. Wie bereits bei meiner Chrysanthemen-Torte habe ich den Buchstaben und die Zahl auf Draht gearbeitet. Ich finde diese Technik einfach ideal, da die Buchstaben oder Zahlen dann einfach viel besser auf der Torte wirken.




Für die Blumenknöpfe auf den Haselnusscupcakes habe ich diese Blumen-Kunststoffform benutzt und die Blumen dann mit weißer Glanzpuderfarbe abgepudert. Die Schmetterlinge für die Cupcakes habe ich auch mit der Cricut ausgeschnitten und genauso mit Puderfarbe versehen.

Da die bestellten Cupcake Wrapper es nicht rechtzeitig aus den USA nach Deutschland geschafft haben, musste ich ein klein wenig improvisieren ;-)


Letztendlich muss ich zugeben, dass trotz der Inspiration zum Design der Torte, mein fertiges Werk doch ganz anders aussah als das Original. Es sind die Feinheiten die einfach den Unterschied machen und darüber bin ich dann doch sehr froh. ;-)


Aber mehr als all das hat es mich gefreut, von unseren Freunden zu hören wie lecker die Torte geschmeckt hat. Vielen Dank ihr Lieben und dem Geburtstagskind nachträglich alles Liebe zum Geburtstag :-)


Kommentare:

  1. Toller Kontrast: die weissen Lilien zum schwarzen Fondant :-)
    Hast du selbstgefärbt oder schwarzen Fondant gekauft?
    Süße Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika, danke für das Lob :-) Ich habe den Fondant mit Americolor Super Black selbstgefärbt und hatte daraufhin 2 Tage lang violett gefärbte Hände. ;-)
    Liebe Grüße,
    Donya

    AntwortenLöschen
  3. Eine schwarze Torte ist wirklich etwas außergewöhnliches und schönes! Meistens bestaunt man solche Torten nur auf Fotos, kommt aber selbst nie dazu eine zu machen (geht zumindest mir so ;-)
    PS: Verfärbte Hände kannst du durch Tragen von Einmal-Handschuhen vermeiden.
    Liebe Grüße
    Nelli

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Lob liebe Nelli :-)
    Das mit den Einmal-Handschuhen hab ich versucht aber die sind mir dauernd von den Händen gerutscht bzw. am Fondant festgeklebt :-(
    Ich hab als ich neulich das Zahnarztsilikon bestellt hab, gleich eine Packung Arzt-Handschuhe mitbestellt, die sitzen irgendwie viel besser und rutschen nicht weg.
    Liebe Grüße,
    Donya

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Torte!! Kompliment!!

    AntwortenLöschen