english? - arabic? - french? - italian? - spanish?

Sonntag, 10. Juni 2012

Mini Kitty inmitten von Blüten und Schmetterlingen

Für den 2. Geburtstag eines jungen Hello Kitty Fans durfte ich diese Mini Kitty Torte dekorieren.


Farblich sollte ich mich an die Farben Pink und weiß, geschmacklich an Erdbeeren und Schokolade halten.


Damit die Mini Kitty nicht zu einsam auf dem Kuchen sitzt, habe ich einige Blüten und Schmetterlinge um sie herum gelegt bzw. fliegen lassen. 




Diese Torte zu dekorieren hat mir besonders viel Spaß bereitet. Die kleinen Blüten und die filigranen Schmetterlinge sind mit Schimmerfarben bepudert und zum Teil mit Glitterfarben dekoriert. 


 

Ich finde es nur so schade, dass ich kein Foto vom Anschnitt bekommen habe. 



Für die Schleife habe ich aus Blütenpaste ein langes Band ausgerollt und dann mit Strukturfolie die Struktur aufgebracht. Damit die Schleife bis zum Trocknen die Form behält, musste ich sie mit Watte fixieren... ärgerlich nur, dass sich nach dem Trocknen, die Watte nicht vollständig entfernen ließ :-(. Vielleicht eignet sich ja in Form geschnittener Schaumstoff besser für diese Zwecke, ich hatte leider keinen zur Hand... 



Der Kuchen ist ein saftiger Schokokuchen... Für mich ist dieses Rezept narrensicher, denn es gelingt immer und lässt sich beliebig variieren. Zudem braucht es keine großartigen Geräte, also perfekt zum Nachbacken. 


Rührteig:


225g Butter oder Margarine
360ml Milch
3 TL Vanille-Aroma
520g Mehl
30g Kakao
270g Zucker
4 TL Backpulver
1/2 TL Salz
4 Eier


Zuerst die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Dann alle flüssigen Zutaten in einer Rührschüssel gut verrühren. In einer zweiten Rührschüssel, alle trockenen Zutaten hineinsieben und vermischen. Jetzt die trockenen Zutaten in die erste Rührschüssel geben und die Eier dazugeben. Jetzt alles gut unterheben. Der Teig sollte nur solange gerührt werden, bis alle Zutaten feucht sind - sonst wird er zu trocken. 


Ich habe den Teig in einer 28er Form etwa 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze gebacken. Ich empfehle immer die Stäbchenprobe. 


Nach dem Backen vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 


Für die Füllung habe ich eine Erdbeermousse und eine Ganache vorbereitet.


Ganache:


300g Sahne
400g Milchschokolade mit Erdbeerstückchen (z.B. Yoghurette)


Die Sahne aufkochen und auf die gehackte Schokolade geben. Die Ganache gute 10 Minuten auf Stufe 2 der Küchenmaschine rühren um eine homogene Masse zu erhalten. Jetzt die Ganache über Nacht vollständig auskühlen lassen. Am nächsten Tag kann die Ganache mit dem Handrührgerät aufgeschlagen werden. 


Erbeermousse:


1 kg Erdbeeren, gewaschen und entstielt
500g Gelierzucker
15g Gelierfix


Die Erdbeeren fein pürieren und durch einen Sieb streichen. Jetzt in einen tiefen Topf geben, das Gelierfix dazu und mit dem Gelierzucker süßen. 



Den Topf auf den Herd geben und etwa 5 Minuten bei gelegentlichem Umrühren aufkochen. Nachdem Kochvorgang mit dem Pürierstab erneut aufschäumen. Die Konfitüre bekommt dadurch die schaumige Mousse Struktur und zergeht förmlich auf der Zunge. Jetzt die Fruchtmousse in heiß ausgespülte Marmeladengläser geben, fest verschließen und kopfüber stellen. Durch den Unterdruck, werden die Gläser luftdicht verschlossen und sind auch ohne Kühlschrank länger haltbar.

Kommentare:

  1. Hallo :) Die Torte sieht echt lecker aus!
    Ich wollte sie gerade backen, bin aber beim Lesen der Zubereitung des Teigs ein wenig stutzig geworden... Muss ich die Eier vorher wirklich nicht schaumig schlagen?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,
      sorry dass ich mich nicht früher melde. Das Kuchenrezept das ich hier beschrieben habe funktioniert auch ohne die Eier schaumig zu rühren. Hier werden nur die trockenen und dann die feuchten Zutaten verrührt. So entsteht ein super saftiger Kuchen, der sich z.B. auch wunderbar einfrieren lässt. Wenn du die Eier schaumig schlagen möchtest, dann achte darauf dass du den Teig wirklich nur solange rührst bis alle Zutaten feucht sind, sonst wird der Kuchen evtl. trocken.
      P.S. Bitte hinterlasse in Zukunft doch auch deinen Namen, damit ich dich nicht mit Anonym ansprechen muss.
      Gutes Gelingen :-)

      Löschen
  2. Hallo,
    Auch diese Torte gefällt mir gut. Sie ist einfach süß :o)

    lg.Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      danke :-) Ich fand die Torte auch total süß :-)

      Grüße
      Donya

      Löschen
  3. Die Torte sieht super aus!! Wie hast du die Schmetterlinge zum halten gebracht? Ist doch normales Fondant , oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar.

      Die Schmetterlinge sind aus Blütenpaste und werden auf Draht gearbeitet.

      Gruß,
      Donya

      Löschen